24. Juni 2018

Schwing- & Älplerfest Schwarzsee


Vorschau Schwarzseeschwinget 2018

Das Schwingfest kehrt zurück an den Ursprungsort

Das Schwarzseeschwinget findet 2018 wieder an seinem ursprünglichen Austragungsort am See statt. Nach harten Verhandlungen mit dem Kanton Freiburg freut sich nun das ganze Organisationskomitee nach drei Jahren in Plaffeien wieder an den traditionellen Durchführungsort zurückzukehren. Was für uns ändert, sind die Auf- und Abbauarbeiten, welche für uns einen erheblichen Mehraufwand bedeuten. Dass der Schwarzsee zum Schwarzseeschwinget einfach dazu gehört, haben die Vorverkaufszahlen eindrücklich aufgezeigt.

Es treten 90 Schwinger zum Wettkampf um 08.30 Uhr an, davon 20 Gästeschwinger aus dem Nordwestschweizer Schwingerverband, 35 aus dem Bernisch kantonalen Schwingerverband sowie 35 Südwestschweizer. Nebst dem aktuellen Unspunnensieger Stucki Christian werden zahlreiche weitere Eidgenossen im Sägemehl stehen. Das verspricht doch einiges an Hochspannung. Christian Stucki wird sicher alles daransetzen, seinen fünften Sieg beim Schwing- und Älplerfest Schwarzsee feiern zu können. Für die Südwestschweizer gilt es den Kranzerfolg von Steven Moser vom letzten Jahr zu bestätigen oder besser noch zu übertrumpfen.

Es wird versucht auch dieses Jahr den Schlussgang um ca. 16.30 Uhr durchzuführen, damit auch die weit angereisten Zuschauer noch zeitig den Heimweg antreten können.

Nebst dem Kräftemessen in den Sägemehlringen, bieten sich auch den Steinstössern eine attraktive Startgelegenheit. Es finden Wettkämpfe mit dem 20 und 56,5 kg Stein statt. Wettkampfbeginn um 11.00 bis 14.00 Uhr (Anmeldung bis 12.30 Uhr). Auch für die Frauen gibt es einen 12.5 kg Stein zum Stossen. Jeder Steinstösser erhält einen Einheitspreis.

Als einziges Bergkranzfest der Südwestschweiz kommt dem Schwarzseeschwinget eine ganz besondere Bedeutung zu. Ebenfalls einmalig ist die Zusammensetzung des Organisationskomitees, wird doch dieses Schwingfest durch die beiden Schwingklubs Sense und Fribourg et environs organisiert. Angefangen bei den OK-Sitzungen bis hin zum Platzspeaker – bei uns wird alles zweisprachig abgehalten. Wir sehen dies nicht als Hindernis, sondern als Herausforderung und nutzen dies gleichzeitig um Brücken zu bauen.

Das Wichtigste aber ist: Ein solches Fest kann nur stattfinden dank den zahlreichen Helferinnen und Helfer sowie den vielen Gönnern. All diesen engagierten Freunden des Schwingsports gebührt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Erich Mauron wird alles daransetzen, damit wie in den vergangenen Jahren wiederum alles reibungslos abläuft. Wir wünschen Ihnen ein unvergessliches Fest und freuen uns bereits heute, Sie im Schwarzsee begrüssen zu dürfen.

OK Schwarzsee-Schwingfest